Intro  Portal  SpieleSpiele  Foto AlbumFoto Album  KarteKarte 
   Registrieren  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login

DSL Verfügbarkeit in Hohenfelde
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Hohenfelder Forum Foren-Übersicht » -> DSL Verfügbarkeit in Hohenfelde Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

(Kein Titel)
 BeitragVerfasst am: 24.08.2007 18:00 Antworten mit Zitat  
Nachricht
  Udo
Mitglied

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 10.07.2007
Beiträge: 206

Wohnort: 25358 Hohenfelde

Offline

Hallo gebeutelte Hohenfelder DSL-Nutzer,
neues von der Breitband-Front:


Baggern für die Zukunft

--------------------------------------------------------------------------------
20.08.2007

Hegensdorf in Westfalen: DSL zum Selbergraben
Endlich DSL: Weil der Telekom das Graben einer DSL-Trasse zu teuer war, gräbt ein Dorf in Ostwestfalen sie ganz einfach selbst. Diese Lösung des DSL-Versorgungsproblems könnte vielen Gemeinden in der gleichen Lage als Beispiel dienen.

Immer wieder geht es durch die Presse: Die Telekom legt (ebenso wie die Konkurrenz) nur dort neue DSL-Leitungen, wo es dem Konzern wirtschaftlich erscheint. Im ostwestfälischen Hegensdorf war es das nicht. 40.000 Euro sollte es kosten, um ein Leerrohr für ein Kabel von 1300 Metern Länge im Boden zu verlegen, das war dem Magenta-Konzern zu viel. Die Hegensdörfer ließen sich dadurch nicht entmutigen: Sie beschlossen, einfach selber zu graben.

Die Erlaubnis zum Anzapfen
Die Deutsche Telekom hatte die technische Machbarkeit des Hegensdorfer Pilotprojekts signalisiert: Direkt am Dorf vorbei läuft eine Glasfaser-Breitbandtrasse des Konzerns, die von den Dorfbewohnern angezapft werden kann. Das Einschießen des Glasfaserkabels will die Telekom kostenlos erledigen. Damit dies möglich wird, muss aber ein Leerrohr auf dem Weg zur Trasse verlegt werden, was die Dorfbewohner nun selbst in die Hand genommen haben - dank der Eigenleistung zu einem Viertel der von der Telekom genannten Kosten.

Alles klar, dann sucht schon mal Schaufel und Spaten und fragt  die ältere Generation wie sie es beim Reichsarbeitsdienst gehandhabt haben.
Schipp.............Schipp................HURRA  !!!!                              

Gruß
Udo

_________________
Das Leben ist kurz, ess den Nachtisch zuerst!


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

(Kein Titel)
 BeitragVerfasst am: 24.08.2007 20:04 Antworten mit Zitat  
Nachricht
  kruste5
Admin
Admin

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 06.06.2007
Beiträge: 977

Wohnort: Elmshorn

Nickpage
Offline

Ich kann ein Bagger besorgen und ihr??  icon_mrgreen  icon_mrgreen
Gruß
kruste5

_________________


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name MSN Messenger Skype-Name

Re:
 BeitragVerfasst am: 24.08.2007 20:04  
Nachricht
  Google











(Kein Titel)
 BeitragVerfasst am: 24.08.2007 20:06 Antworten mit Zitat  
Nachricht
  Alter Schwede
Administrator
Administrator

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 08.06.2007
Beiträge: 1429

Wohnort: Hohenfelde

Offline

  Ich bring einen Nachbarn mit der gut schaufeln kann.....

_________________
Die Menschen sagen die Welt wird schlimmer...die Welt die ist wie immer...die Menschen werden schlimmer!


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

(Kein Titel)
 BeitragVerfasst am: 24.08.2007 20:43 Antworten mit Zitat  
Nachricht
  kruste5
Admin
Admin

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 06.06.2007
Beiträge: 977

Wohnort: Elmshorn

Nickpage
Offline

Wer soll das denn sein.     ich aber nicht... ich fahre denn Bagger

_________________


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name MSN Messenger Skype-Name

(Kein Titel)
 BeitragVerfasst am: 19.10.2007 18:53 Antworten mit Zitat  
Nachricht
  kruste5
Admin
Admin

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 06.06.2007
Beiträge: 977

Wohnort: Elmshorn

Nickpage
Offline

Wo ist denn unser Udo??
Bekommen wir hier keine Informationen mehr, oder ist das Thema jetzt vom Tisch??

_________________


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name MSN Messenger Skype-Name

(Kein Titel)
 BeitragVerfasst am: 19.10.2007 20:23 Antworten mit Zitat  
Nachricht
  Alter Schwede
Administrator
Administrator

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 08.06.2007
Beiträge: 1429

Wohnort: Hohenfelde

Offline

Versuchs doch mal über ICQ......

Gruß Alter Schwede

_________________
Die Menschen sagen die Welt wird schlimmer...die Welt die ist wie immer...die Menschen werden schlimmer!


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

DSL - Arbeitskreis Hohenfelde?
 BeitragVerfasst am: 08.03.2008 19:54 Antworten mit Zitat  
Nachricht
  Udo
Mitglied

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 10.07.2007
Beiträge: 206

Wohnort: 25358 Hohenfelde

Offline

Hallo User eines langsamen Breitbandanschlusses in Hohenfelde,

die Berichte auf dieser Forumseite zeigen erste positive Reaktionen.

Die 1. stellvertretende Bürgermeisterin, Frau Thekla Gaden ( CDU ), hat eingesehen, daß ein schneller Internetanschluß unabdingbar für fast alle Lebensbereiche ist. Sie möchte jetzt auf politischer Ebene für einen Arbeitskreis eintreten, der sich mit der Thematik "Breitbandanschluß" befaßt. Diese Aktivität finde ich .

Doch der Reihe nach:

Am 26. Februar 2008 fand in Wilster eine Mitgliederversammlung des Gemeindetages des Kreises Steinburg statt.
Thema: Breitbandförderung in Schleswig-Holstein

Auch Hohenfelder Gemeinderatsmitglieder haben diese Veranstaltung besucht. Frau Gaden hat mir dann Informationsmaterial überlassen; dafür herzlichen Dank. Ich habe daraufhin am 07. März 2008 ein Gespräch mit Frau Gaden geführt. Sie wird das Thema "DSL" in der Gemeindevertretung vorbringen, mit dem Ziel einen Arbeitskreis einzurichten, dem sowohl Bürger als auch Gemeindevertreter angehören sollen.

Die Zeit drängt, da die Trasse der A 20 die Verbindung zum Verteilerknoten Westerhorn überbaut; z. Zt. liegt ein Kupferkabel als Verbindung zwischen Verteilerknoten Westerhorn und Hohenfelde. Diese Länge des Kupferkabels beeinflußt die Geschwindigkeit der Breitbandversorgung in Hohenfelde.

Es gibt verschiedene verfügbare Techniken um Breitband zu empfangen. Diese Möglichkeiten auszuloten, wäre eine Aufgabe des Arbeitskreises.
Die entsprechenden finanziellen Förderungen müßten dann von der Gemeinde als Zuwendungsempfänger beantragt werden.

Jede/r Hohenfelder Einwohner/in kann sich schon jetzt bei Thomas Wacker ( Tel. 9513 ) oder bei mir ( Tel. 747 ) unverbindlich als Interessent für eine schnellere Internetverbindung anmelden; dies dient gleichzeitig als Grundlage für eine spätere Umfrage bei Betrieben und Haushalten.

Wer in dem Arbeitskreis mitarbeiten möchte, sollte auch mit oben genannten  Personen Kontakt aufnehmen.

Ich hoffe, daß die Gemeindevertretung schnellstmöglich das OK für einen Arbeitskreis gibt, damit ein   "weißer Fleck"   auf der DSL - Landkarte verschwindet.


Auffällig ist, daß die SPD Hohenfelde  die Zeichen der Zeit noch nicht erkannt hat und weiter  an der Buschtrommel bastelt. Vielleicht tritt sie aber auch nicht mehr zur Kommunalwahl an und es ist ihr alles .


Sehen wir der Zukunft positiv entgegen.

Udo






_________________
Das Leben ist kurz, ess den Nachtisch zuerst!


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

(Kein Titel)
 BeitragVerfasst am: 08.03.2008 21:50 Antworten mit Zitat  
Nachricht
  Alter Schwede
Administrator
Administrator

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 08.06.2007
Beiträge: 1429

Wohnort: Hohenfelde

Offline

Also Poster und "DSL Light" Leidende aus Hohenfelde,
wir haben jetzt die Möglichkeit etwas zu bewegen...packen wir es also an solange es noch Thema innerhalb der politischen Gemeinde ist.
Oder wollt ihr irgenwann wieder trommel?

Gruß Alter Schwede

_________________
Die Menschen sagen die Welt wird schlimmer...die Welt die ist wie immer...die Menschen werden schlimmer!


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Neues von der DSL - Front
 BeitragVerfasst am: 18.04.2008 23:21 Antworten mit Zitat  
Nachricht
  Udo
Mitglied

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 10.07.2007
Beiträge: 206

Wohnort: 25358 Hohenfelde

Offline

Hallo,
ich habe einen interessanten Artikel gefunden:


14. 04. 2008
Regierung stellt Gelder für Breitband - Ausbau bereit

Immer noch sind rund 2000 deutsche Gemeinden, vor allem im ländlichen Raum, ohne schnelle Internetzugänge. Eine TASK FORCE der Bundesregierung, die dafür auch staatliche Mittel einsetzen darf, soll nun Abhilfe schaffen.

Gute Nachrichten für die DSL - Diaspora: Die Bundesregierung will für Deutschland eine flächendeckende Versorgung  mit schnellem Internet. Die Große Koalition billigte vergangene Woche einen entsprechenden Antrag, der unter anderem die Einrichtung einer Task Force vorsieht. Es sei wesentlich, daß alle Bürger einen Zugang zur Informationsgesellschaft erhielten, so die Begründung.

Mit Fördergeldern des Bundes.

Die Task Force soll sich um einen möglichst flächendeckenden Ausbau von Breitbandzugängen kümmern. Sie soll in solchen Gebieten, wo eine Versorgung aus wirtschaftlichen Gründen von den Providern bislang abgelehnt wurde, auch staatliche Fördergelder einsetzen dürfen.

Abgelehnt wurde indes ein weiterer Vorschlag, der TK - Unternehmen zu einer flächendeckenden Versorgung zwingen wollte.

Eine Anmerkung von mir zum obigen Satz: Die Bundesregierung sponsort mit Steuergeldern die Unternehmen, die danach auch noch den Bürger abzocken können.                                 Real mad

Gerecht wäre, die Unternehmen wären gezwungen einen Teil der Kosten mitzutragen.

Udo

_________________
Das Leben ist kurz, ess den Nachtisch zuerst!


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

(Kein Titel)
 BeitragVerfasst am: 24.04.2008 07:03 Antworten mit Zitat  
Nachricht
  Master-Blaster
Einmalschreiber

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 20.06.2007
Beiträge: 27

Wohnort: Lüneburg

Offline

Hallo ihr Lieben

Wie sieht es denn nun bei euch Galliern mit der DSL-Anbindung aus  ?

Ich verfolge immernoch euren Kampf gegen die politischen Mühlen mit großem Interesse (natürlich ist ein wenig Eigennutz dabei).

Ich hoffe doch das ihr weiterhin mit allen (legalen) Mitteln weiterkämpfen werdet??

Obwohl ich schon ein wenig Angst davor habe, das sich in Hohenfelde alles zu einem (politisch) guten Ende entwickelt, denn nicht nur ich kann mich immer wieder über eure unfähigen Politiker kaputtlachen, sondern viele andere Besucher dieses Forums auch.

Es ist ja momentan viel Bewegung im Hohenfelder Politikbereich gekommen, das noch einiges an Hoffnung (positiv) aufkeimen lässt.

Euer Master


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

(Kein Titel)
 BeitragVerfasst am: 25.04.2008 18:11 Antworten mit Zitat  
Nachricht
  Alter Schwede
Administrator
Administrator

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 08.06.2007
Beiträge: 1429

Wohnort: Hohenfelde

Offline

Hallo Hohenfelder DSL Light - Leidtragende,
voller Zuversicht schlug ich am heutigen Tage die Norddeutsche Rundschau auf, um folgenden Artikel in mich aufzunehmen " Austermann verspricht Lärmschutzmaßnahmen". ( Eigenes Forums Thema ). Wurde dann doch ziemlich aufgeregt, als auf einmal das Thema" Die Datenautobahn - und die Baustellen im Kreis Steinburg" behandelt wurde.
Da verkündet ein Herr Siebert vollmundig, dass mit einem flächendeckenden Breitband Internet der Kreis Steinburg eine echte Vorreiterrolle einnehmen könne!!!! Zumal ja auch Wirtschaftfördemittel bereitstehen. Schau, schau Herr Siebert... welch eine Aussage.
Soweit hört sich das Ganze ja noch ziemlich gut an...soweit jedenfalls.
Jetzt kommt eine Kreistagsabgeordnete mit Sitz in Hohenfelde zu Wort, und schlägt hier eine kostengünstige Möglichkeit vor.
Man brauche doch nur bei den ohnehin anfallenden umfangreichen Erdarbeiten und Kabelverlegungen beim Bau der A20 einfach ein Kabel mehr zu verlegen...!!??

Nun, ich glaube jetzt wundert es keinen mehr, warum wir in unsere Gemeinde mit einem Breitbandanschluß aus der Steinzeit versorgt sind.

Übrigends, die Planung der A20 geht von einem voraussichtlichen Termin nicht vor 2015 aus. Ach so...noch etwas an die Fachfrau. Mit einem Kabel in der Erde ist es wohl auch nicht getan. Sicherlich kann man (frau) ja auch noch als Kreistagsabgeordnete dazu lernen. Wir können es jedenfalls nur hoffen.

Gruß Alter Schwede

_________________
Die Menschen sagen die Welt wird schlimmer...die Welt die ist wie immer...die Menschen werden schlimmer!


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

(Kein Titel)
 BeitragVerfasst am: 07.05.2008 22:17 Antworten mit Zitat  
Nachricht
  Udo
Mitglied

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 10.07.2007
Beiträge: 206

Wohnort: 25358 Hohenfelde

Offline

Hallo,

Alter Schwede, du hast vollkommen recht. Unabhängig von den Erklärungen des Herrn Siebert zum Thema Breitband, verwundert doch die Aussage der zukünftigen? Bürgermeisterin Frau Marion Gaudlitz in der Norddeutschen Rundschau vom 25. 04. 2008:

Vorschlag von Frau Marion Gaudlitz: Da beim Bau der A20 ohnehin umfangreiche Erdarbeiten und Kabelverlegungen anstünden, könne es entlang der Trasse kostensparende Möglichkeiten zum gleichzeitigen Ausbau von Autobahn und Datenhighway geben.

Soweit.......................so gut, oder?

Ich möchte noch einmal auf die Aussage der Gemeindevertreterin Frau Gaudlitz vom 12. 07. 2007 zurückkommen. Sie erklärte auf der Sitzung der Gemeindevertreter:
Frau Gaudlitz (CDU) gab als Auskunft: Sie hat mit der Telekom gesprochen; eine Änderung ist derzeit nicht leistbar,da der Aufwand den Ertrag übersteigt. Frau Gaudlitz erläutert, daß über UMTS eine ähnliche Leistung für einen Aufpreis verlangt werden kann.


Frage ist: wann hat Frau Gaudlitz mit wem von der Telekom gesprochen? Woher weiß man, daß der Aufwand den Ertrag übersteigt, wenn man keine Befragung der Haushalte vorgenommen hat?

Hat sich seit dem 12. 07. 2007 und der Aussage vom 25. 04. 2008 irgendetwas ergeben, was Frau Gaudlitz erfahren hat und jetzt vielleicht UMTS nicht mehr benötigt wird?

Oder soll kurz vor der Kommunalwahl dem Bürger etwas versprochen werden?

Holzauge sei wachsam

Udo

_________________
Das Leben ist kurz, ess den Nachtisch zuerst!


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

DSL - Aktionsplan angelaufen
 BeitragVerfasst am: 09.05.2008 23:15 Antworten mit Zitat  
Nachricht
  Udo
Mitglied

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 10.07.2007
Beiträge: 206

Wohnort: 25358 Hohenfelde

Offline

Hallo,

es gibt wieder sehr interessante Neuigkeiten an der DSL -  Front:


06.05.2008

DSL-Aktionsplan für schnelles Internet ist angelaufen Mit dem Aktionsplan sollen innerhalb eines Jahres 90 Prozent der bisher unversorgten Gemeinden mit schnellem Internet versorgt werden können. Die Initatoren appellierten an Bürgermeister und Landräte, sich an den jetzt gestarteten Abfragen zu beteiligen.

Der schnelle Internetzugang für bisher unterversorgte Gemeinden ist in greifbare Nähe gerückt. Als einen entscheidenden Schritt dahin hat VATM-Geschäftsführer Jürgen Grützner die jetzt gestartete Befragung der Kommunen und die damit verbundene Erfassung der wichtigsten wirtschaftlichen, topographischen und infrastrukturrelevanten Rahmendaten bezeichnet.

Datenabfrage bei den Kommunen gestartet.

Die groß angelegte Abfrage bei den Kommunen ist der erste Teil des Masterplans zur Schließung der so genannten weißen Flecken, den der VATM gemeinsam mit kommunalen Verbänden und dem Wirtschaftsministerium entwickelt hat. Die zusammengetragenen Informationen sollen im Laufe des weiteren Verfahrens um Geodaten ergänzt werden. Die daraus entstehende bundesweite Datenbank bietet vielen mittelständischen Unternehmen, die bislang nur regional agiert haben, die Möglichkeit, bisher unterversorgten Gemeinden ganz spezifische, auf sie zugeschnittene Technologielösungen anzubieten.

Appell an Entscheidungsträger
"Die Bürgermeister halten auf der anderen Seite erstmals eine Auswertung in ihren Händen, mit der sie kompetent und zielgerichtet mit den verschiedenen Anbietern oder Beratungsunternehmen verhandeln können", so Grützner. Entscheidend sei, dass die effizienteste Technologie zum Einsatz komme und mögliche Fördergelder nicht dafür verschwendet würden, DSL-Netze genau dort aufzubauen, wo bisher ein solcher Ausbau wegen Unwirtschaftlichkeit von der Deutschen Telekom strikt abgelehnt wurde.

"Wir sind zuversichtlich, dass es so innerhalb eines Jahres gelingen kann, für 90 Prozent der derzeit nicht versorgten Gemeinden eine Lösung für einen Zugang zum schnellen Internet zu finden", so Grützner. "Die Fragebogenaktion startet jetzt in Rheinland-Pfalz und wird in den nächsten Wochen auf ganz Deutschland ausgeweitet. Wir appellieren daher an die vor Ort verantwortlichen Entscheidungsträger: Beteiligen Sie sich aktiv an der Datenabfrage – im Interesse Ihres Wirtschaftsstandortes und der Bürger in Ihrer Region."

Zur Erklärung: VATM =  Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e.V.

Na dann geplagte Breitband-User; jetzt heißt es abwarten, wie die neue Gemeindevertretung mit diesen neuen Herausforderungen umgeht und ob der Bürger von der Fragebogenaktion auch erfährt.

Udo

_________________
Das Leben ist kurz, ess den Nachtisch zuerst!


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

(Kein Titel)
 BeitragVerfasst am: 10.05.2008 13:23 Antworten mit Zitat  
Nachricht
  Alter Schwede
Administrator
Administrator

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 08.06.2007
Beiträge: 1429

Wohnort: Hohenfelde

Offline

Hallo DSL-Light Leidtragende in Hohenfelde,
hier noch einmal eine anschauliche Grafik, um darzustellen was Udo mit den weißen Flecken auf der Landkarte meint....



die weißen Stellen auf der Karte bedeuten DSL Verfügbarkeit unter 2%.
Ich hoffe diese Grafik macht jedem Hohenfelder unsere Lage bewusst ...auch unseren Gemeindevertretern.


Gruß Alter Schwede

_________________
Die Menschen sagen die Welt wird schlimmer...die Welt die ist wie immer...die Menschen werden schlimmer!


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

(Kein Titel)
 BeitragVerfasst am: 16.05.2008 23:00 Antworten mit Zitat  
Nachricht
  Udo
Mitglied

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 10.07.2007
Beiträge: 206

Wohnort: 25358 Hohenfelde

Offline

Hallo,
wieder mal eine neue Info

16.05.2008


Neuer Vorstoß für Breitband-Ausbau auf dem Land. Für einen flächendeckenden Ausbau von Breitband-Internetanschlüssen hat sich der Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Oberbürgermeister Christian Schramm, ausgesprochen. Noch immer gibt es Tausende Gemeinden, die kein DSL bekommen.


"Eine moderne Kommunikationsinfrastruktur, zu der auch eine breitbandige Internetverbindung zählt, ist für Städte und Gemeinden im ländlichen Raum ein wichtiger Standortfaktor. Das gilt für Bildung, Gesundheit und Arbeit gleichermaßen. Die Zukunft der Kommunen hängt ganz wesentlich davon ab, ob es gelingt, auch jedes Dorf und jeden Ortsteil an das Netz anzuschließen. Breitband ist die 'Straße des 21.Jahrhunderts' und genauso wichtig wie Wasser und Strom", stellte Schramm fest.

Appell für Chancengleichheit
Der Stuttgarter OB appellierte an Bund, Länder und die Anbieter von Infrastrukturleistungen, weiterhin dazu beizutragen, die bislang aus wirtschaftlichen oder technischen Gründen unversorgten Gebiete inländlichen Regionen an das schnelle Datennetz anzuschließen. Es gelte kommunikationstechnische Chancengleichheit zu schaffen. Ein generelles Kommunikations-Infrastrukturgefälle zwischen Ballungsräumen und ländlichen Gebieten sei nicht hinnehmbar.

2200 Orte ohne Breitband-Anschluss
"Noch immer gibt es bis zu 800 Städte und Gemeinden mit rund 2200 Ortschaften, die aus Gründen der Wirtschaftlichkeit nicht mit Breitband versorgt sind. Rund 3 Millionen Haushalte mit 5 Millionen Menschen sind unterversorgt", kritisierte Schramm. Diese ermutigte er, in Verbindung mit allen in Frage kommenden Infrastrukturanbietern zu prüfen, ob Möglichkeiten bestehen, die Wirtschaftlichkeitsgrenze durch einen Eigenbeitrag oder Fördermittel zu erreichen. Alle für beide Seiten vertretbaren Lösungen seien hierbei zu begrüßen. Mit der nötigen Eigeninitiative ist vieles machbar.

Zusammenarbeit mit der Telekom
Gemeinsam mit der Deutschen Telekom werde der DStGB in Kürze eine Initiative "Breitband für alle" starten, erklärte Schramm weiter. So sollen unter anderem in Workshops vor Ort mit den Gemeinden und Vertretern der Wirtschaft konkrete Umsetzungskonzepte erarbeitet werden.

Gruß
Udo

_________________
Das Leben ist kurz, ess den Nachtisch zuerst!


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Re:
 BeitragVerfasst am: 16.05.2008 23:00  
Nachricht
  Google









Dein kostenloses Forum -> Super Funktionen, leicht bedienbar, 400+ Styles, schnell einzurichten



Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Hohenfelder Forum Foren-Übersicht » -> DSL Verfügbarkeit in Hohenfelde

Seite 3 von 7
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge CDU Hohenfelde Udo Gemeindepolitik 0 21.05.2013 19:24 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Engagiert für ein besseres Hohenfelde? Alter Schwede Gemeindepolitik 1 09.10.2010 01:27 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Laternenumzug der Feuerwehr Hohenfelde Cola-Bac77 Veranstaltungen In und Um Hohenfelde: 0 30.09.2009 20:26 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Nichts Neues in Hohenfelde? Moin Horst Veranstaltungen In und Um Hohenfelde: 2 07.03.2009 13:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wichtig: Schneller Internetzugang auch in Hohenfelde Alter Schwede DSL Verfügbarkeit in Hohenfelde 0 05.12.2008 20:34 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bilanz der Hohenfelde Homepage Alter Schwede Hohenfelde Homepage 0 13.09.2008 22:23 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Handballsparte - SG Höki/Hohenfelde (1. H... Cola-Bac83 Hohenfelder SportVerein - Der kleine HSV 13 24.08.2008 14:05 Letzten Beitrag anzeigen


Hohenfelder Forum letztes Thema RSS feed 
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group Dein eigenes kostenloses Forum
Xbox Xtreme by Scott Stubblefield


Kostenloses Forum mit Portal, Shoutbox, Album Galerie, Smilies, Styles, Cash » kostenloses phpbb forum

© 2007-2009 phpBB 6 & Gooof.de, ein Kostenloses Forum mit unvorstellbaren Möglichkeiten. kostenloses phpbb forum

Forum-Tools: Impressum - Datenschutzerklärung - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album
Links: Webtools : Support : Kostenloses Forum : Free Forum : phpBB3 : Gratis-Board : Entdecken web tracker