Intro  Portal  SpieleSpiele  Foto AlbumFoto Album  KarteKarte 
   Registrieren  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login

Die Suche hat 1208 Ergebnisse ergeben.
Hohenfelder Forum Foren-Übersicht
Autor Nachricht
  Thema: Bund der Steuerzahler wird tot geschwiegen
Alter Schwede

Antworten: 1
Aufrufe: 1253

BeitragForum: Politische Themen   Verfasst am: 16.06.2012 21:11   Titel: Bund der Steuerzahler wird tot geschwiegen
Gleichgeschaltete Medien schweigen “Bund der Steuerzahler” tot

Der Bund der Steuerzahler (BdSt) ist mit über 300.000 Mitgliedern die größte unabhängige Interessenvertretung der deutschen Steuerbürger. Seine wissenschaftlichen Analysen, Fachpublikationen und Musterklagen finden normalerweise sowohl in den Medien als auch in der Politik viel Beachtung. Vor diesem Hintergrund erstaunt es, dass über seine seit Monaten andauernde Kampagne gegen den Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) kaum berichtet wird und auch die politische Klasse die Kritik geflissentlich ignoriert. Dabei hat der Verein das Vertragswerk in einer ausführlichen Analyse mit ungewöhnlich scharfen Worten kritisiert.
Er führt unter anderem aus, dass die deutsche Regierung mit dem ESM “den finanziellen Schutz des einfachen Bürgers hinsichtlich seines Einkommens und seiner Ersparnisse (…) aufgehoben und diesen zur Plünderung freigegeben” habe. Weiter heißt es, dass, es sich bei dem Vertragswerk um eine Art “Ermächtigungsgesetz” handele und die “Installation des ESM” auf einen “gewollten Sturz der Nationalstaaten und offenen Staatsstreich” hinauslaufe. (Im Klartext: Unsere Medien sind gleichgeschaltet. Wer das sagt, gilt als rechtsextrem, aber es stimmt halt immer wieder, wie man deutlich sieht.
  Thema: Muster Integrierte
Alter Schwede

Antworten: 1
Aufrufe: 1171

BeitragForum: Wissenswertes    Verfasst am: 16.06.2012 21:01   Titel: Muster Integrierte
Muster Integrierte.......

http://hohenfelde.phpbb6.de/richedit/upload2k/hohenfelde-5adfc979d1.jpg

Beim sogenannten Singen der Nationalhymne fällt immer wieder auf, dass sie nicht nur für Sarah Connor, sondern auch für unsere Muster-Integrierten Boateng, Khedira und Özil einfach zu sperrig ist. Wären unsere Abwehrreihen doch immer so fest geschlossen wie Özils Lippen beim Deutschlandlied! Natürlich könnten unsere Stars mit Migrationshintergrund einfach die ersten Paragraphen der Straßenverkehrsordnung heruntermurmeln, das merkt ja auch bei Müller und Badstuber keiner. Man stelle sich aber vor, welche belebende Wirkung es auf die Einbürgerungsstatistik hätte, wenn die neuen deutschen Helden, die uns vom Rumpelfußball befreiten, vor dem Spiel ausriefen:
Integration gut, alles gut!

Oder?

http://hohenfelde.phpbb6.de/images/smiles/yaklaas_gif.gifAlter Schwede
  Thema: Diablo III
Alter Schwede

Antworten: 0
Aufrufe: 1252

BeitragForum: PC Games und Onlinespiele   Verfasst am: 16.06.2012 20:42   Titel: Diablo III
Diablo III
http://hohenfelde.phpbb6.de/richedit/upload2k/hohenfelde-112dbc2502.jpg

Wir wollen keine Seuchenpanik schüren, müssen aber klar und deutlich warnen: Die Daktylalgie bedroht weltweit Millionen Menschen, vielleicht sogar Sie selbst! Zumindest, wenn Sie Diablo 3 spielen. »Daktylagie« lautet nämlich der medizinische Fachausdruck für – Fingerschmerz. Und wenn ein Spiel das Zeug dazu hat, Mausklickfinger an die Grenzen ihrer Belastbarkeit zu treiben, dann doch wohl Blizzards Teufelshatz, die am 15. Mai endlich erschienen ist.
Allerdings unter schweren Geburtswehen: Die Entwickler hatten den Fan-Ansturm unterschätzt, die Battlenet-Server brachen zeitweise schneller zusammen als ein von Gabe Newell scharf gerittenes Shetland-Pony. Statt mit Mördern, Monstern und Dämonen rangen viele Käufer mit dem »Fehler 37«, der ihnen den Zugang zu Blizzards Online-Plattform und damit zu Diablo 3 verwehrte. Denn zum Spielstart muss man sich im Battlenet anmelden – und angemeldet bleiben, der Kampf für das Gute erfordert eine permanente Internet-Verbindung.
Noch immer hat Blizzard das Serverchaos nicht vollständig im Griff, die Gefahr einer Daktylalgie-Epidemie bleibt eingeschränkt. Schade drum, denn Diablo 3 entpuppt sich im Test als herausragendes Action-Rollenspiel, als Klick-Tretmühle erster Güte – in deren ansonsten perfekt geöltem Mahlwerk allerdings ein wichtiges Rädchen klemmt.

http://hohenfelde.phpbb6.de/richedit/upload2k/hohenfelde-265325da2f.jpg
Natürlich schnurrt auch in Diablo 3 der klassische Hack‘n‘Slay-Motivationsmotor: Die Helden zerprügeln Monsterhorde um Monsterhorde, um immer mächtiger zu werden, immer bessere Ausrüstung zu sammeln. Wie kein anderer Entwickler erschafft Blizzard dabei den rauschhaften »Flow«, den (beinahe) ununterbrochenen, barrierefreien, mit höchster Strömungsgeschwindigkeit dahinbrausenden Spielflus
Vor lauter Effekt-Feuerwerk geht gerne mal der Überblick flöten.
Der nächste Erfolg ist stets nur ein paar Axthiebe, ein paar Magiegeschosse weit entfernt – sei‘s ein besiegtes Bossmonster, ein wertvolles Beutestück, ein Questtriumph oder eines der vielen Battlenet-Achievements. Weil der Held Goldmünzen und Heilkugeln beim einfachen Drüberlaufen aufklaubt, entfallen zudem längere Sammel- und Heilpausen. Frustfreier und flüssiger kann ein Spielerlebnis kaum sein.
Zumal sich auch die Gefechte selbst unglaublich befriedigend anfühlen, vor allem dank des sehr direkten Treffer-Feedbacks. Wenn unser Barbar einem Ungeheuer den Kriegshammer an die Schläfe drischt, dann spüren wir das auch, durch die Animationen ebenso wie durch den wuchtigen Sound. Physikeffekte steigern den Knallfaktor zusätzlich: Flächenangriffe zerbröseln Säulen, Tische und Vasen; heftige Hiebe schleudern das Opfer weg oder blasen Skelettteile Richtung Gewölbedecke.

Kurzum:
Die Monsterjagd macht in Diablo 3 einfach irren Spaß. Wobei »einfach« hier durchaus auch für »simpel« stehen darf. Wer die vier Story-Akte in rund 15 Stunden einmal durchgespielt hat, darf mit demselben Helden auf einem höheren Schwierigkeitsgrad von vorne beginnen: Auf die Normalstufe folgen »Alptraum«, »Hölle« sowie schließlich der neue, extraharte »Inferno«-Modus, jeweils mit immer stärkeren Gegner und besserer Ausrüstungsbeute. So dreht sich die Motivationsspirale immer weiter, tage- und nächte-, wochen- und monatelang – meisterlich!

Nah dann viel Spass und hoffentlich habt Ihr genug Zeit
Alter Schwedehttp://hohenfelde.phpbb6.de/images/smiles/yaklaas_gif.gif
  Thema: Men in Black 3
Alter Schwede

Antworten: 0
Aufrufe: 1068

BeitragForum: Kino, TV, DVD   Verfasst am: 09.06.2012 08:45   Titel: Men in Black 3
Man in Black 3

http://hohenfelde.phpbb6.de/richedit/upload2k/hohenfelde-f88d80f3b3.jpg

Agent J und Agent K, besser bekannt als die "Men in Black" treten wieder in Aktion nachdem "Boris, die Bestie" aus seinem Mondgefängnis ausgebrochen ist. Als K plötzlich verschwindet, erfährt J von Chefin O, dass sein Partner bereits seit 40 Jahren tot ist. Das kann J nicht so einfach hinnehmen und entschließt sich zu einer Reise zurück ins Jahr 1969. Der Apollo-11-Flug steht an, Andy Warhol arbeitet undercover in seiner Factory für die MIB. Nun gilt es, die Zukunft wieder einzurenken und dabei findet J heraus, dass sein Kumpel einige überaus gut gehütete Geheimnisse hat(te).

Fazit:
"Gleicher Planet - neuer Abschaum", so lautet das Motto in Barry Sonnenfelds rasanten 3D-Sci-Fi-Sequel, in dem sich Will Smith als Agent J auf Zeitreise begibt.
Zehn Jahre waren sie in der Versenkung verschwunden - die berühmt-berüchtigten Alien-Jäger mit ihren schicken Maßanzügen und dunklen Sonnenbrillen. Höchste Zeit also für eine Rückkehr, um die Erde abermals vom Abschaum aus dem All zu befreien. Auf dem Regiestuhl hat erneut der einschlägig vorbelastete Barry Sonnenfeld Platz genommen und auch diesmal in Sachen spektakulärer Hightech-Unterhaltung neue Maßstäbe gesetzt. Rund 100 (Glibber-)Aliens, erneut kreiert vom legendären Rick Baker, gibt es zu bestaunen, pfeilschnelle Einräder, und neben Gaststar Lady Gaga auch die formschöne Ex-Pussycat-Doll Nicole Scherzinger, die im Opener in Christian-Louboutin-Stiefeln - die mit dem roten Reißverschluss hinten - zur Befreiung von "Boris, der Bestie" stöckelt.

Und so treten Will Smith als Agent J und Tommy Lee Jones als K wieder in Aktion nachdem genannter Oberschurke, lustvoll gespielt vom neuseeländischen Flight of the Conchords-Musiker Jemaine Clement, aus seinem Mondgefängnis ausgebrochen ist. In den 15 Jahren, die J bereits Mitglied der Men in Black war, hat er schon einige unerklärliche Dinge gesehen, die Erde ist, wie es im Teil eins der Erfolgsfranchise hieß, immer noch ein "Casablanca ohne Nazis". Die Aliens suchen weiter Asyl und Arbeit, schuften in Chinarestaurants und treiben ihr Unwesen. Sie bleiben ein Rätsel - genauso wie Js wortkarger Partner K, der über seine Vergangenheit eisern schweigt. Als dessen Leben auf dem Spiel steht, reist J ins Jahr 1969 zurück, in die Tage als der Apollo-11-Flug zum Mond ansteht, um die Zukunft wieder einzurenken. Unterstützt wird er dabei vom jungen Agenten K (Josh Brolin).
  Thema: Totgeglaubte leben länger
Alter Schwede

Antworten: 2
Aufrufe: 1883

BeitragForum: Gästebereich   Verfasst am: 08.06.2012 21:59   Titel: LTE Anschluß
Hallo -V-,
natürlich kommt nicht "Herr Vodavone" bei Dir an die Haustür....wähle einfach einen Vodovone Shop, vorzugsweise in Elmshorn, Itzehoe oder sonst wo in Deiner Umgebung und bitte um Überprüfung der LTE Verfügbarkeit. Sie werden kommen.... Schließe einen Vertrag ab und Du hast Geschwindigkeit.....garantiert.

http://hohenfelde.phpbb6.de/images/smiles/yaklaas_gif.gifGruß Alter Schwede
  Thema: Moin, moin!
Alter Schwede

Antworten: 1
Aufrufe: 630

BeitragForum: User Vorstellung   Verfasst am: 08.06.2012 21:47   Titel: Herzlichen willkommen im Hohenfelder Forum
Hallo -V-,
herzlich willkommen im Internet Muffelland Hohenfelde. Schön endlich mal jemanden begrüßen zu können der unsere Bemühungen zu schätzen weiß.
Viel Spass im Hohenfelder Forum

http://hohenfelde.phpbb6.de/images/smiles/yaklaas_gif.gif Gruß Alter Schwede
  Thema: Battlefield 3
Alter Schwede

Antworten: 0
Aufrufe: 1252

BeitragForum: PC Games und Onlinespiele   Verfasst am: 13.01.2012 22:59   Titel: Battlefield 3
http://hohenfelde.phpbb6.de/richedit/upload2k/hohenfelde-ed39a4bd93.jpg

Battlefield 3 Test: Der Mega-Shooter im Spaß-Check

Kampf dem Call of Duty
Der Spiele-Herbst wird von einem großen Duell dominiert: Battlefield 3 muss sich mit Die PC-Version im Technik-Check
Bevor wir auf das Spiel selbst eingehen, schauen wir uns die technische Grundlage an. Battlefield 3 basiert auf der Frostbite-2-Engine, eine DICE-Eigenentwicklung mit dem Anspruch, andere Engines in den Schatten stellen zu können. Dabei greifen die Entwickler auf zahlreiche DirectX-11-Features zurück, die die Optik verbessern sollen. Dazu gehören spezielle Kantenglättungs-Optionen, die Nutzern von DirectX-10-Karten verwehrt bleiben, die Grafik aber sichtbar verbessern. Grundsätzlich sieht Battlefield 3 auf einem gut ausgestatteten Mittelklasse-System hervorragend aus. Beide Konsolen können in keinster Weise mithalten. Highend-Systemen steht die Option "Ultra" offen, die ein fantastisches Bild auf den heimischen TFT bringt. Nvidia- und AMD-Nutzern wird dazu geraten, die aktuellsten Treiber zu nutzen, da sonst Abstürze, Audio-Lags oder Framerate-Einbrüche vorkommen können. Natürlich finden Sie die Treiber für Häuserkämpfe und Dachschlachten
"Kommt er durch?" schallt es über das Schlachtfeld. Ein Scharfschütze hat einem Kameraden fast den Kopf weggeblasen. Aber er lebt - an einen Betonpfeiler angelehnt und aus der Schußbahn gebracht. "Wir müssen auf's Dach!" kommandiert der Squad-Leader. "Auf geht's!". Blackburn kniet noch kurz vor dem verletzten Kameraden, tätschelt seine Schulter und wuchtet sich und sein Kampf-Equipment in die Höhe. Mit großen Schritten stampft er die Treppen nach oben - dort, wo ein feindlicher Scharfschütze vermutet wird. "Vorsichtig - von Deckung zu Deckung!" - der Ton des Leaders ist klar und unmissverständlich. Blackburn fällt auf die Knie und legt sich flach auf den Boden. Ein hüfthoher Sims schützt vor den gefährlichen Kugeln. Langsam und behäbig schieben sich die Soldaten an eine Ecke des Dachs. "Dort drüben ist er. Blackburn, nimm die Panzerfaust. Wir geben Die Sperrfeuer. Drück ab, wenn der Lauf seiner Waffe glänzt." Mit einem Ruck platziert Blackburn den Raketenwerfer auf seiner Schulter und zielt auf das gegenüberliegende Hotel. "3, 2, 1 und los!" Während Blackburns Kameraden aufspringen und auf das Hotel-Fenster feuern, steuert ein riesiges Projektil darauf zu. Sekundenbruchteile später bröckelt doe Fassade des Hotels in einen riesigen Feuerball gehüllt gen Boden. "Gut gemacht, Blackburn!"

Singleplayer-Modus: Nicht der ganz große Wurf
Die bisherigen Battlefield-Teile waren keine Einzelspieler-Hits. Mit dem dritten Teil sollte sich nun alles ändern - und das ist DICE auch stellenweise gelungen. Die Entwickler erzählen eine spannende und abwechslungsreiche Geschichte. Klassische Bodenkämpfe - allein und zusammen mit computergesteuerten Kameraden - bilden die Grundlage. Ab und an steigen Sie aber auch in Flugzeuge und dürfen fortan die Waffensysteme steuern. Kampflose Passagen, wie die Flucht vor einer Übermacht an Feinden, gehören ebenso zum Portfolio. Die Qualität der bereits erhältlichen Call-of-Duty-Teile erreicht Battlefield 3 dabei aber nicht. Während die Activision-Shooter wie Kinofilme von Michael Bay wirken, fehlen dem neuen Battlefield grandiose und bemerkenswerte Spezialeffekte, Monster-Explosionen und Skript-Ereignisse am laufenden Band. Die K.I. der Feinde hält sich in argen Grenzen - in der Regel sind die gegnerischen Soldaten Kanonenfutter. Insgesamt "simuliert" DICE den Krieg wahrscheinlich etwas realer - Szenen, die sich ins Gedächtnis brennen, bleiben aber aus. Am Ende bleibt ein Einzelspieler-Modus, der in seiner Gänze gut gelungen ist und rund 6-8 Stunden ordentliche Unterhaltung bietet.

Multiplayer: Besser geht's momentan nicht
Das Herzstück von Battlefield 3 ist jedoch der Multiplayer-Modus. Traditionell werden die DICE-Titel massenhaft verschlungen und sind, dank des flexiblen und starken Mehrspieler-Modus, auch Monate oder gar Jahre nach Erscheinen noch sehr beliebt. Bereits während der offenen Beta-Phase wurde eines klar: In Sachen Multiplayer wird Battlefield 3 eine Wucht. Riesige Schlachtfelder etwa mit 64 Spielern sind durchaus möglich. Da ist natürlich starkes Teamplay gefragt - der Einzelne kann und soll bei solchen Massenschlachten kaum herausstechen. Bestenfalls erfüllt jeder Spieler eine andere Aufgabe. Bereits bei der Wahl der Soldatenklasse (Sturmsoldat, Pionier, Aufklärer und Unterstützer) grenzt man die persönliche Mission ein. Während Sturmsoldaten an vorderster Front kämpfen und Medi-Packs verteilen, verstecken sich die Aufklärer mit dem Scharfschützengewehr und räumen den Weg für Strumtrupps frei. Unterstützer sorgen dagegen für frische Munition. Wie so oft, macht es die Mischung. Die besten Teams verfügen über ausreichend Mitglieder aller Klassen - persönliche Präferenzen werden hinten angestellt. Das Balancing der Klassen ist sehr gut: Jeder Spieler ist wertvoll und trägt bestenfalls zum Sieg bei.

Koop-Modus: Multiplayer Hand in Hand
Kooperatives Spielen - also das gemeinsame Lösen von Missionen - hat endlich auch klassische Shooter erreicht. DICE spendiert Battlefield 3 eben jenen Modus und bietet dafür speziell entwickelte Karten und Missionen zum Ausprobieren. An die Qualität des normalen Multiplayer-Modus kommt der Modus zwar nicht heran - für Zwischendurch oder zum Eingewöhnen neuer Spieler taugt er aber durchaus.

Ein weiteres neues Feature ist das Battle Log. Damit ziehen Social-Networking-Ideen in die Shooter-Welt ein. Grundsätzlich analysiert das Battle Log alle gespielten Matches des Multiplayer-Modus und bereitet diese sehenswert auf einer Website auf. Neben dem aktuellen Rang finden sich dort auch Statistiken zu Kills, Toden und gespielten Karten. Auch eine Kill-Death-Ratio, die Genauigkeit beim Schießen oder präferierte Waffen und Klassen werden dort mitaufgenommen. Unterm Strich ist das Battle Log ein Battlefield-3-Tagebuch, das auch zur Analyse und Verbesserung der eigenen Spielweise beitragen kann.

http://hohenfelde.phpbb6.de/images/smiles/yaklaas_gif.gifAlter Schwede
  Thema: Mission: Impossible - Phantom Protokoll
Alter Schwede

Antworten: 0
Aufrufe: 1124

BeitragForum: Kino, TV, DVD   Verfasst am: 07.01.2012 22:57   Titel: Mission: Impossible - Phantom Protokoll
http://hohenfelde.phpbb6.de/richedit/upload2k/hohenfelde-98becc0b7f.jpg

Mit einem neuen Team und neuer Leichtigkeit geht Tom Cruises Agentenfranchise in die vierte unmögliche und sehr unterhaltsame Mission.
Nach dem hyperintensiven, unterschätzten Vorgänger, der unter der Regie von J.J. Abrams den Superagenten als verletzlichen Privatmann enthüllte, konzentriert sich der Nachfolger auf das, was Ethan Hunt nicht nur im Nachnamen ausmacht - auf eine Nonstop-Jagd über die Kontinente, die den Protagonisten kontinuierlich im Actionmodus, aber auch eingebunden in ein Team zeigt, das sich Homogenität erst noch erarbeiten muss.
Der Plot stellt sich ohne die gewohnten Überraschungen durch Doppelagenten, Verrat und dramaturgische Umleitungen als geradliniges Zerstörungsszenario vor, das keinen Zuschauer überfordert, Hunts Team aber unter permanenten Hochdruck setzt. Ungewöhnlich für ein Franchise, das so stark mit seinem Star verbunden ist, eröffnet der Film mit einem neuen Kollegen, der in Budapest spielerisch leicht Abschusscodes für russische Nuklearraketen erobert, bis eine Auftragskillerin ernst macht und ihn aus dem Film reißt. Um diese Codes entwickelt sich ein Wettlauf gegen die Zeit, bei dem die US-Agenten versuchen, einen Drahtzieher (Michael Nyqvist) im Hintergrund aus dem Verkehr zu ziehen, bevor er die Codes erwerben und mit ihrer Hilfe einen globalen Nuklearkrieg provozieren kann.
Der verquere humanitäre Ansatz des Bad Guys, der menschlichen Zivilisation mit Vernichtung einen Reboot zu ermöglichen, passt ins Bond-Universum, der humorvoll verspielte Ton der Reaktion auf diese Bedrohung in den Kosmos des Pixar-Hits "Die Unglaublichen - The Incredibles", mit dem sich Brad Bird erstmals als Actionmeister mit originellen Einfällen auszeichnete. Birds Beförderung zum Regisseur eines Live-Action-Events resultiert in einer Gratwanderung zwischen Anspannung und Humor, die größtenteils erfolgreich bewältigt wird, auch wenn die Akzentuierung des Komischen manchmal auf Kosten der Intensität geht. Vieles, was diese Mission eigentlich erschwert, wird mit leichter Hand präsentiert. Der russische Gegenspieler, der Hunt als gebrandmarkten Terroristen um den Globus jagt, ein gewagter Gefängnisausbruch zu Dean Martins "Ain't That a Kick in the Head", die Gadgets der Agenten, die nicht zuverlässig funktionieren, selbst die Atomrakete, die am Ende auf eine US-Metropole zurast, schmiert nicht ohne Begleitgag ins Wasser ab.

Spaß und Spannung lautet das Motto des Films, der immer in Bewegung bleibt, mit Actionsequenzen am Himmelsturm Burj Khalifa in Dubai wie auch in einem vollautomatisierten Parkhaus in Mumbai glänzt und mit Paula Patton, Jeremy Renner und Komiker Simon Pegg ein unorthodoxes Team im Angebot hat, das nicht nur die Sonne im Zentrum dieses Agentenfilms umkreist. Und wer schon glaubte, Birds Film existiere völlig lösgelöst von seinem Vorgänger, bekommt am Ende doch noch eine Überraschung und eine Brücke serviert.

http://hohenfelde.phpbb6.de/images/smiles/yaklaas_gif.gifAlter Schwede
  Thema: Totgeglaubte leben länger
Alter Schwede

Antworten: 2
Aufrufe: 1883

BeitragForum: Gästebereich   Verfasst am: 06.01.2012 00:41   Titel: Totgeglaubte leben länger
Hallo Gäste und auch registrierte Mitglieder des Hohenfelder Forum,
um es mit einem Buchtitel auszusagen "Totgeglaubte leben länger" möchte hier einmal kurz ein Resümee über unsere Internetpräsenz ziehen.
So richtig abgeschrieben haben diese Forum ja ehe nur die Internetmuffel aus Hohenfelde, viele andere verfolgen unsere Themen mit sehr Freude allerdings auch mit viel Unverständnis über die Ignoranz der gewählten Gemeindevertreter als auch der desinteressierten Bürger der Gemeinde. Böse Zungen behaupten Hohenfelde wäre das letzte "Gallische Dorf" oder auch das "Dryland" des Breitbandanschlusses und möchten sich jeglichem Einfluss von außen entziehen. Allerdings sprechen die Besucherzahlen sowohl der http://hohenfelde.phpbb6.de/images/smiles/yaklaas_gif.gifAlter Schwede
  Thema: flegel-g.de eine sehr interssante Internetseite
Alter Schwede

Antworten: 0
Aufrufe: 1578

BeitragForum: Internetlinks die uns das Leben erleichtern   Verfasst am: 05.01.2012 23:18   Titel: flegel-g.de eine sehr interssante Internetseite
Ziele diese Internetseite:

"Ungerechtigkeit und Missmanagement in der Politik (subjektive Wahrnehmung) anzuprangern, evtl. Aktionen dagegen zu starten und im Rahmen meiner Möglichkeiten Alternativen zu entwickeln und anzubieten."

(Klick aufs Bild)
http://hohenfelde.phpbb6.de/richedit/upload2k/hohenfelde-bc9e1fbfa5.jpghttp://hohenfelde.phpbb6.de/images/smiles/yaklaas_gif.gifAlter Schwede
  Thema: Der Witz des Jahres - Der Euro ist stabil
Alter Schwede

Antworten: 0
Aufrufe: 1366

BeitragForum: Wissenswertes    Verfasst am: 05.01.2012 22:43   Titel: Der Witz des Jahres - Der Euro ist stabil
http://hohenfelde.phpbb6.de/richedit/upload2k/hohenfelde-b49796c0d9.jpg

Der Witz der Jahres - Der Euro ist stabil

Der Irre im Rollstuhl hat gegenüber dem Handelsblatt in einem Interview sich über den Euro geäussert.

"Herr Minister Schäuble, in wenigen Tagen jährt sich die Einführung des Euro-Bargeldes zum zehnten Mal. Ist das überhaupt ein Anlass zum Feiern?"
Seine Antwort: "Der Euro hat sich bewährt. Er ist eine stabile Währung. Nach innen und nach aussen. Ich glaube, dass wir in den nächsten zwölf Monaten so weit sind, dass wir die Ansteckungsgefahren gebannt und die Euro-Zone stabilisiert haben werden."

Das Zeug das Schäuble vor dem Interview geraucht hat möchte ich auch haben und dann ab ins Land er Illusionen und Träume.
Auf welchen Planet lebt dieser Typ eigentlich? Der Euro ist gerade wieder gegenüber japanischen Yen abgestürzt und hat den tiefsten Wert seit 10 Jahren erreicht. Der Kurs lag unter 100 Yen am Freitag, im Vergleich zum April 2011 mit 122 Yen. Beim Dollar genau so mit unter 1,30, obwohl die amerikanische Währung ebenfalls ständig sinkt. Der Euro verliert laufend an Wert, sogar gegen die Währung die sich abschwächen. Wie kan man dann sagen, er wäre stabil?
Gegenüber dem Franken war der Euro in diesem Jahr sogar pari, 1 Euro = 1 Franken, bis die Schweizer Nationalbank den Kurs auf 1,20 künstlich festband und sagte, sie wird diesen Kurs mit allen Mitteln verteidigen. Was für ein Beschiss und Eingriff in die Märkte. Dauernd reden die Globalisten von freien Spiel von Angebot und Nachfrage, wenn es aber nicht nach ihrem Willen läuft, dann üben sie sozialistische Planwirtschaft und greifen massiv ein, diktieren den Kurs wie im kommunistischen China. Die Anbindung des Franken an den Euro ist wie wenn man sich an einen Ertrinkenden klammert, man geht gemeinsam unter.
In den Bondmärkten zeigt sich auch keine Erholung an. Die Zinsen für 10-jährige italienische Anleihen beliefen sich zum Jahresende auf knapp über 7 Prozent. Dabei muss Italien über 300 Milliarden Euro 2012 refinanzieren. Wie soll das gut gehen? Mich würde es nicht wundern, wenn Italien noch vor Griechenland im neuen Jahr aus dem Euro aussteigt. Speziell wenn die von Bilderberg eingesetzte Monti-Regierung nach den Wahlen im Frühling durch eine neue ersetzt wird. Italien geht kaputt wenn sie in der Gemeinschaftswährung drin bleiben.

Auf die Frage: "Können Sie ein Auseinanderbrechen der Euro-Zone definitiv ausschliessen?"
Antwort Schäuble: "Nach allem, was ich zurzeit weiss: ja. Eine Währungsgemeinschaft schweisst das Schicksal von Staaten zusammen. Die politisch Verantwortlichen in der Euro-Zone tun deshalb alles, um ein Auseinanderfallen der Währungsgemeinschaft zu verhindern. Natürlich kann die Europäische Union niemanden zwingen, dabeizubleiben, falls er nicht mehr dazugehören möchte. Eine solche Entwicklung ist aber zurzeit nicht zu erkennen."

Nicht zu erkennen? Bist du blind? Die massiven Sparmassnahmen die man den Südländern aufgezwungen hat würgt ihre Wirtschaft ab. Griechenland hat jetzt schon einen Rückgang von -5 Prozent. In Italien, Spanien und Portugal ähnlich. Der Absturz ist damit vorprogrammiert. Das heisst noch mehr Arbeitslose, mehr Zwangsversteigerungen, mehr Firmenpleiten, dadurch weniger Steuereinnahmen und auf der anderen Seite mehr Zinszahlungen.
So kommen die niemals aus dem Teufelskreis heraus. Sie werden aus dem Euro austeigen müssen, um die totale Zerstörung ihrer Länder zu verhindern.
Dann schauen wir uns die Aktienmärkte an, die ja ein Indikator sein sollen für die Zukunft. Alle Indexe haben in den letzten 12 Monaten massiv verloren. Der Swiss-Market-Index verlor im Jahresverlauf 7,8 Prozent, der deutsche DAX -15%, Frankreichs CAC40 -17,6%, Italiens MIB -26%, Spaniens Ibex -13,7% und Griechenlands ASE sogar -61%. Wer darin investiert ist hat einen enormen Vermögensverlust eingesteckt. Dabei erzählen sie uns dauernd, in Aktien sein Geld anzulegen wäre eine gute Sache. Ja höchstens für Banken und Aktienhändler, die Depot-Gebühren und Courtage bei jeder Transaktion einsacken.
Gold hat im Gegenzug im 11. hintereinander folgendem Jahr zugelegt und schliesst in Dollar gerechnet 10,7 Prozent höher mit 1'569 Dollar pro Unze. In Euro oder Franken gerechnet noch viel mehr.
Als der Euro vor 10 Jahren auf die Welt kam kostete die Unze 245 Euro. Heute liegt der Preis bei 1'215 Euro. Daran sieht man deutlich die Geltentwertung und keine Spur von Stabilität.

Was Schäuble da von sich gibt ist reines Wunschdenken, hat mit der Realität nichts zu tun und ist der Witz des Jahres.

http://hohenfelde.phpbb6.de/images/smiles/yaklaas_gif.gifAlter Schwede




  Thema: DSL Verfügbarkeit in Hohenfelde
Alter Schwede

Antworten: 96
Aufrufe: 26953

BeitragForum: DSL Verfügbarkeit in Hohenfelde   Verfasst am: 25.12.2011 21:27   Titel: LTE in Hohenfelde
Hallo DSL light geschädigte Hohenfelde,
seit einiger Zeit ist es möglich in Hohenfelde einen doch relativ guten Internetzugang über LTE zu erwerben. Bei mir im Haus ist zur Zeit mit Außenantenne eine 6,0 Mbps möglich. An Optimierungen im eigenen Haus wird noch gearbeitet. Der Wunsch wäre eine Geschwindigkeit bis zur Vertragsgeschwindigkeit von 7,2Mbps. Sollte jedoch der Mast in meinem Blickfeld für LTE aufbereitet werden, nah dann kanns ja wohl auch noch schneller werden. Die Hoffnung habe ich jedenfalls nicht aufgegeben.

Ich wünsche euch einen guten Empfang

http://hohenfelde.phpbb6.de/images/smiles/yaklaas_gif.gifAlter Schwede
  Thema: Als der Weihnachtsmann vom Himmel viel
Alter Schwede

Antworten: 0
Aufrufe: 1624

BeitragForum: Kino, TV, DVD   Verfasst am: 10.12.2011 01:31   Titel: Als der Weihnachtsmann vom Himmel viel
Als der Weihnachtsmann vom Himmel viel

http://hohenfelde.phpbb6.de/richedit/upload2k/hohenfelde-7ef0cbf062.jpg

Ben (Noah Kraus) fühlt sich in dem neuen Örtchen überhaupt nicht wohl. Seine Mutter (Jessica Schwarz) hat alle Hände voll zu tun, denn sie eröffnet einen Schokoladenladen. Und Charlotte (Mercedes Jadea Diaz), seine kleine Nachbarin, scheint eine kleine Zicke zu sein. Aber dann fällt plötzlich Niklas Julebukk (Alexander Scheer), der letzte echte Weihnachtsmann, vom Himmel. Er, der wahre Kinderwünsche erfüllen kann, ist auf der Flucht vor Waldemar Wichteltod (Volker Lechtenbrink) und dessen Armee von Nussknackern. Diese wollen das Fest der Freude in eine reine Konsumorgie verwandeln. Sie haben alle Weihnachtshelfer eingesperrt und wollen Niklas vereisen. Ben hilft dem Weihnachtsmann selbstverständlich und Charlotte schließt sich an, Wichteltod aufzuhalten und Weihnachten zu rette
Worum geht es in "Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel"?
Bis Weihnachten sind es nur noch zwei Wochen und es regnet in Strömen - von Festtagsstimmung also keine Spur. Ben (Noah Kraus) ist neu in der Stadt und nicht gerade glücklich. Seine Eltern Lena (Jessica Schwarz) und Fred (Fritz Karl) sind zu sehr mit sich selbst beschäftigt und in der Schule ist er der Außenseiter. Dann fällt plötzlich der letzte, echte Weihnachtsmann mit Namen Niklas Julebukk (Alexander Scheer) vom Himmel. Und der benötigt Bens Hilfe benötigt, um das Weihnachtsfest vor konsumgierigen, bösen Menschen zu retten. Zum Glück findet Ben in Charlotte (Mercedes Jadea Diaz) bald eine treue Freundin, die den beiden hilft. Können Sie zusammen das traditionelle Weihnachtsfest retten?Wer wird "Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel" lieben?
"Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel" basiert auf dem gleichnamigen Bestseller von Cornelia Funke ("Tintenherz"http://hohenfelde.phpbb6.de/images/smiles/yaklaas_gif.gifNah dann ...frohe Weihnacht

  Thema: Die Siedler Online
Alter Schwede

Antworten: 1
Aufrufe: 1832

BeitragForum: PC Games und Onlinespiele   Verfasst am: 10.12.2011 01:21   Titel: Die Siedler Online
http://hohenfelde.phpbb6.de/richedit/upload2k/hohenfelde-50757e07f1.jpg

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten läuft das Aufbau-Strategiespiel mittlerweile ordentlich rund. Nur den Bäumen gefällt das nicht, denn ständig werden sie von Holzfällern umgekloppt, zu Brettern gesägt, zu Kohle geköhlert, zu Flitzebögen verbogen. Zum Glück gibt’s Förster, die den Kahlschlag wieder ausgleichen. Klingt alles nach dem Ur-– und spielt sich grundsätzlich auch so.
Es gilt also eine Siedlung aufzubauen, Ressourcen zu sichern, Werkstätten zu errichten und den eigenen Einflussbereich zu erhöhen. Dabei liegt der Erfolg in gut aufeinander abgestimmten Warenkreisläufen, wie üblich in der Siedler-Serie. Einen kleinen aber für Insider offensichtlichen Unterschied gibt es dann aber doch: Verlegbare Straßen verbessern nicht mehr den Warentransport, sondern dienen nur als Zierde.
Trotzdem haben Sie laufend was zu optimieren: Weil viele Ressourcen für mehrere Zwecke gebraucht werden, müssen Sie stets für Nachschub sorgen. Hinzu kommt, dass es zum Beispiel diverse Holzsorten gibt, vom Ikea-artigen Nadelholz bis zum politisch inkorrekten Edelholz, das Sie nur in speziellen , mixt also Comic-Elemente mit realistisch animierten Figürchen, die zum Beispiel in ihrer Eisenschmelze Holztreppen raufflitzen, um Kessel mit flüssigem Eisen in bereitstehende Barrenformen auszukippen. Der beliebte »Wuselfaktor«, der in keinem Siedler-Bericht fehlen darf, ist also auch im Browser hoch. Vergleichsweise simpel ist die Sound-Untermalung mit ihren zwitschernden Vögelchen und gelegentlich intoniertem Baumsterben. Wer Siedler 7 gespielt hat, kommt zudem auf Anhieb mit dem Interface klar – denn das praktische »Sternmenü« ist ebenfalls mit dabei.
Die Siedler Online können Sie eigentlich ständig nebenbei laufen lassen, da es immer was zu fummeln, planen und optimieren gibt. Für einige Spieler scheint das Spiel tatsächlich zur zweiten Heimat geworden zu sein, denn im Welt-Chat quatschen ständig die gleichen Leute, *knuddeln* und *baggern* wie die Wilden. Das hat aber auch Vorteile: Zum einen sind diese Ein-Siedler echt hilfsbereit, zum anderen ist der Fremdschäm-Faktor nicht zu verachten, wenn gelangweilte Sachbearbeiter und -innen hier virtuell übereinander herfallen…
Auf Ihrer Startinsel siedeln Sie aber zunächst wochenlang allein vor sich hin – abgesehen von der Möglichkeit, mit Ihren Freunden zu handeln und ihnen ebenfalls mit Fischbrötchen auszuhelfen. Oder eben mit der Sachbearbeiter-Truppe zu chatten.
Zumindest einmal täglich sollten Sie aber auf jeden Fall reingucken, sonst versiegen zum Beispiel Bergwerke, und die ganzen anhängenden Industrien drehen Däumchen. Allerdings machen viele Standard-Aufgaben die ersten fünf Minuten zur Klickorgie. Um die vorhin erwähnten Fischbrötchen zu verteilen, müssen Sie jedes Zielgebäude einzeln anklicken. Hinzu kommt, dass bestimmte Anlagen irgendwann nix mehr produzieren, allen voran die Bergwerke, aber auch Brunnen und Kornfelder. Dann ist Neubau angesagt, idealerweise haben Sie Ihre Geologen bereits vorher rumgeschickt, um Bodenschätze wie Kupfer, Marmor und Titan aufzustöbern.
  Thema: Wann ist eine Tat rassistisch? Und wann ein Opfer "Schw
Alter Schwede

Antworten: 0
Aufrufe: 1544

BeitragForum: Wissenswertes    Verfasst am: 13.10.2010 22:06   Titel: Wann ist eine Tat rassistisch? Und wann ein Opfer "Schw
Kleiner Formulierungs-Ratgeber für Journalisten
Wann ist eine Tat rassistisch? Und wann ein Opfer "Schwarzer" oder "Weißer"?
Durch fehlende Informationen oder schlichtes Unwissen gibt es in Medien oft Ungereimtheiten darüber, wann von einer rechtsextremen Straftat gesprochen werden kann, ob Ausländerfeindlichkeit oder doch Rassismus die Hintergründe einer Tat darstellen oder wie Opfer und Täter einzuordnen, beziehungsweise trefflich zu benennen sind. Dadurch kann es ungewollt zu Beleidigungen durch unbewusste Rassismen kommen. Ein Ratgeber hilft.
Zunächst einmal sind ausländerfeindliche und rassistisch motivierte Straftaten nicht gleichzusetzen. Eine Tat ist ausländerfeindlich motiviert, wenn das Opfer keinen deutschen Pass hat und explizit die nicht-deutsche Kultur Anlass für den Übergriff war. Hat das Opfer jedoch einen deutschen Pass und ist beispielsweise die Hautfarbe Grund einer Tat, die rassistische Beleidigungen mit einschließt, so ist von einem rassistisch motivierten Fall die Rede.
Spricht man im Fall eines Übergriffes auf einen schwarzen Deutschen von 'Ausländerfeindlichkeit' so bringt man genau genommen zum Ausdruck, dass schwarze Menschen keine Deutschen sein können. Bei der Unterscheidung gilt es also aufzupassen, um nicht mit unüberlegten Äußerungen Rechtsextremen den Ball zuzuspielen, indem mit der Ausdrucksweise eigentlich rassistische Beweggründe für die Tat ausgeschlossen werden.
Ähnliches gilt für 'Fremdenfeindlichkeit'. Eine Tat gilt nur dann als fremdenfeindlich, wenn es sich bei dem Opfer beispielsweise um einen Tourist oder kürzlich Zugezogenen handelt. Die Herkunft oder Nationalität spielt dabei keine Rolle. Ein Bürger, der schon seit Jahren in der Nachbarschaft lebt und nicht die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, gilt nicht als Fremder. Bei der Verwendung von 'fremdenfeindlich'kann sich der Verdacht einschleichen, dass der Auslöser für die Tat das "fremd-sein" war. Es ist jedoch in jedem Falle so, dass nicht die Herkunft oder Äußerlichkeiten des Opfers den Grund für eine Tat darstellen, sondern die Einstellung des Täters zu diesen Eigenschaften des Opfers. Dies alles klingt nach Haarspalterei, könnte aber viel in der Gesellschaft und den Medien Diskutiertes differenzierter und sachlicher benennen und dadurch Verunglimpfungen aus der rechten Szene vermeiden. Handelt es sich um ein rassistisches Delikt sollte dies unbedingt beim Namen genannt und nicht durch eventuell falsch auslegbare Begriffe umschrieben werden!
Von einer rechtsextremistischen Tat kann nur dann gesprochen werden, wenn der Täter dies einräumt, oder rechtsextremes Gedankengut äußert und Teil spezifisch organisierter Gruppen ist. Ist die Tat also 'nur' auf Grund der persönlichen rassistischen Einstellung des Täters begangen worden ist sie nicht zwangsläufig rechtsextremistisch. Dies scheint zunächst unverständlich, dient aber dazu, dass solche Straftaten und Übergriffe nicht ausschließlich rechtsextremistischen Bewegungen zugeordnet werden können. Das hätte nämlich eine Pauschalisierung zur Folge wonach alle rassistischen, fremdenfeindlichen oder ausländerfeindlichen Gewaltverbrechen nur in rechten Gruppierungen zu finden sind. Die Auseinandersetzung mit rassistischen Tendenzen im eigenen Alltag und gesellschaftlichen Umfeld wird dabei außer Acht gelassen.

Schwarze Menschen? Weiße Menschen?
Die politisch korrekte Ausdrucksweise für schwarze Menschen wäre: Schwarze Menschen. Aber auch hier sollte die Hautfarbe nur genannt werden, wenn sie zum Verständnis der Mitteilung benötigt wird. Ebenso ist eine Herkunftsangabe des Opfers meist nicht von Relevanz und daher nicht notwendig. Ist die Herkunft in einem Fall jedoch bedeutsam, sollte sie korrekt benannt werden. "Schwarzafrikaner" gibt beispielsweise nicht einmal an, aus welchem Land das Opfer genau kommt. Ferner sollten schwarze Opfer nicht als aus Afrika stammend typisiert werden. Es kommen Menschen aller Hautfarben aus Afrika genauso wie Schwarze auch auf allen Kontinenten der Welt leben!
Laut der "Initiative Schwarze Menschen in Deutschland", ADEFRA (Schwarze Frauen in Deutschland) und weiteren Experten gibt es keine Farbigen. Der Begriff stammt aus der Kolonialzeit, in Deutschland hat er in den 50ern das als rassistisch erkannte Wort Neger ersetzt. Auch wenn "farbig" noch häufig in unaufgeklärten Medien verwendet wird sollte er auf jeden Fall vermieden werden, denn es geht ausschließlich um 'Menschen'. Gäbe es farbige Menschen würde es bedeuten, dass sie in der Regel "weiß" sind. Weiterhin besänftigt "farbig" die Tatsache, dass sie schwarz sind - als sei es nicht in Ordnung schwarz zu sein. Außerdem sagt farbig nichts weiter aus, als dass die Person nicht weiß ist. Auch sollte der Vergleich mit Lebensmitteln oder anderen Gegenständen gänzlichst vermieden werden. Gerade bei gewalttätigem Hintergrund ist es selbstverständlich dass "creme-", "cappuccino-" oder "ebenholzfarben" überhaupt nicht angebracht sind.

Wird über eine rassistisch motivierte Straftat berichtet, kann genauso wie die Hautfarbe des Opfers auch die Farbe des Täters genannt werden.
Denn nur wenn die Verschiedenheit der Hautfarbe benannt wird trägt es zum Verständnis bei, dass sie Tat rassistisch motiviert gewesen sein kann. In anderen Ländern ist das bereits die Regel.
Leider wird auch der Begriff "Rasse" noch häufig verwendet, nicht nur in der Neonazipropaganda. Keineswegs kann hier von einer wertungs- und diskriminierungsfreien Formulierung die Rede sein. Das Überbleibsel rassistischer Propaganda während des Nazi-Regimes galt dem Versuch, Menschen zu klassifizieren um daraus eine Herrschaftsstruktur zu errichten. Als diskriminierungsfreie Benennung sollte heute allenfalls "Hautfarbe" Verwendung finden.

So viel Worte .......

http://hohenfelde.phpbb6.de/file:///C:/Users/ALTERS%7E1/AppData/Local/Temp/moz-screenshot-1.pnghttp://hohenfelde.phpbb6.de/richedit/upload/hohenfelde-6b1bb57bc5.gif
 
Seite 2 von 81 Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, ... 79, 80, 81  Weiter
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Hohenfelder Forum letztes Thema RSS feed 
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group Dein eigenes kostenloses Forum
Xbox Xtreme by Scott Stubblefield


Kostenloses Forum mit Portal, Shoutbox, Album Galerie, Smilies, Styles, Cash » kostenloses phpbb forum

© 2007-2009 phpBB 6 & Gooof.de, ein Kostenloses Forum mit unvorstellbaren Möglichkeiten. kostenloses phpbb forum

Forum-Tools: Impressum - Datenschutzerklärung - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album
Links: Webtools : Support : Kostenloses Forum : Free Forum : phpBB3 : Gratis-Board : Entdecken web tracker