Intro  Portal  SpieleSpiele  Foto AlbumFoto Album  KarteKarte 
   Registrieren  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login

Die Suche hat 184 Ergebnisse ergeben.
Hohenfelder Forum Foren-Übersicht
Autor Nachricht
  Thema: DSL Verfügbarkeit in Hohenfelde
Udo

Antworten: 96
Aufrufe: 26954

BeitragForum: DSL Verfügbarkeit in Hohenfelde   Verfasst am: 06.07.2014 13:07   Titel: (Kein Titel)
Hallo,

es gibt Neuigkeiten in bezug auf Breitbandversorgung im Bereich Hohenfelde.

Am 10. Juli 2014 findet die 4. öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Hohenfelde statt.

Unter Top 6 steht: Breitbandversorgung Steinburg
- Teilnahme an der erneuten Ausschreibung
- Bereitstellung der Haushaltsmittel für die Teilnahme an der Ausschreibung

Soweit.............so gut.

Es bleibt abzuwarten, ob die Gemeindevertreter für diese Maßnahme jetzt werben und sich unsere Bürgermeisterin von ihrem Job als Plakathalterin in Sachen Nein zum Fassadenerhalt lösen kann, um die Interessen der Gemeinde zu vertreten.

Udo

P.S.: Es sind noch weitere interessante Punkte auf der Tagesordnung..................z. B. A 20
  Thema: DSL Verfügbarkeit in Hohenfelde
Udo

Antworten: 96
Aufrufe: 26954

BeitragForum: DSL Verfügbarkeit in Hohenfelde   Verfasst am: 05.06.2014 20:49   Titel: (Kein Titel)
Hallo,

die letzten Neuigkeiten vom 03. Juni 2014:

Der Verbandsvorsteher des Zweckverbandes "Breitbandversorgung Steinburg" , Henning Ratjen, kündigt an, dass bis zum 31. Juli die Ämter Wilstermarsch, Krempermarsch und Horst - Herzhorn ihre Bereitschaft zum Mitmachen signalisieren sollen.

Mitte August würden im Zweckverband dann alle erforderlichen Beschlüsse gefasst, dann folgt die Ausschreibung.
Zitat Henning Ratjen: "Bis Anfang 2015 sind wir mit allem durch."

Die gewählten Vertreter in den Gemeinden sind gefordert für den Glasfaseranschluss zu trommeln, da ein Verzicht auf Glasfaser für die Gemeinden das Risiko bergen, ihre Zukunftsfähigkeit zu verlieren.

So schön ........so gut.
Die Sommerferien beginnen am 14. 07. und enden am 23. 08. 2014; also haben die gewählten Vertreter in der Gemeinde Hohenfelde nicht viel Zeit zum Trommeln.
Warten wir ab.........die Gemeinde wird die Bereitschaft erklären; ob dann aber genügend Haushalte mitmachen, bleibt abzuwarten.

Udo
  Thema: DSL Verfügbarkeit in Hohenfelde
Udo

Antworten: 96
Aufrufe: 26954

BeitragForum: DSL Verfügbarkeit in Hohenfelde   Verfasst am: 28.05.2014 21:44   Titel: (Kein Titel)
Hallo,

auch hier muss ein wenig aktualisiert werden:

in diesem Jahr wurde zwischen dem Zweckverband "Breitbandversorgung Steinburg" und den SWN Stadtwerke Neumünster ein Kooperationsvertrag zum Ausbau des Glasfasernetzes in über 60 Gemeinden unterzeichnet.

Die Gemeinden Fitzbek, Lockstedt, Oeschebüttel, Quarnstedt, Rade, Rosdorf, Sarlhusen, Störkathen, Wiedenborstel und Willenscharen gehören zu dem ersten Paket.
Es folgen die Gemeinden Drage, Hennstedt, Looft, Peissen, Poyenberg und Silzen.

Die Gemeinde Brokdorf will möglicherweise mit E.on ins Geschäft kommen. Erste Gespräche haben stattgefunden

Mit dem Amt Horst - Herzhorn wird auch irgendwann gesprochen; in den ersten Sitzungen war das Amt nicht sehr angetan von den Anliegen.

Dies ist nur eine kleine Information über den Stand der Dinge.........................nicht erfreulich aus Sicht der Hohenfelder Bürger.

Manchmal könnte man über die Ignoranz.................... XXpuke

Udo
  Thema: L 112
Udo

Antworten: 1
Aufrufe: 1141

BeitragForum: Hohenfelde und die L112   Verfasst am: 28.05.2014 21:11   Titel: (Kein Titel)
Hallo,

hier etwas verspätet die Ergänzung zur Durchführung einer Verkehrszählung und Ausweisung als mautpflichtige Strecke der L112:

Die 3. öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Hohenfelde fand am 11. März 2014 statt.

Der Tagesordnungspunkt 11 wurde einstimmig, wie vom Bauausschuß vorgeschlagen, genehmigt; d. h. ein Antrag an den Landesbetrieb zur Durchführung einer Verkehrszählung und Ausweisung als mautpflichtige Strecke wird gestellt.

Leider geht aus den Protokollen nicht hervor, welche Streckenabschnitte der L112 damit gemeint sind; Richtung Steinburg, Richtung Hohenfelde, nach der Ortschaft Richtung Westerhorn, beide Richtungen ?

Wie und wie lange (7/24 ?) wird gezählt, per Kameraüberwachung oder steinzeitlich mit Hilfskräften (das Gerücht, dass die Bürgermeisterin an der Strasse sitzt und 24 Stunden lang zählt, halte ich nicht für glaubwürdig. Mit dieser Massnahme kann sie in der grossen Politik keine Lorbeeren ernten.)

Vielleicht wird der Bürger es merken, denn informiert wird er nicht.

Banane09

Udo
  Thema: Terminkalender des Gemeinderats
Udo

Antworten: 9
Aufrufe: 4439

BeitragForum: Anregungen, Fragen, Probleme, Vorschläge zur Gemeindepolitik   Verfasst am: 10.03.2014 22:46   Titel: (Kein Titel)
Hallo,

am Dienstag, dem 11. März 2014 um 19.30 Uhr möchten unsere Gemeindevertreter wieder einmal Geld kassieren und eine Sitzung abhalten.

Damit es auch nach ordentlich viel Arbeit aussieht, sind auf der Einladung 19 Tagesordnungspunkte.

Von Einwohnerfragestunde über Lärmbelästigung durch die A 23, Antrag auf Ausweisung der L 112 als mautpflichtige Strecke bis Grundstücksangelegenheiten und auch Personalangelegenheiten ist wieder alles bunt gemischt.

Für alle, die sich für diese Unterhaltung der Gemeindevertreter interessieren.................die Einladung ist im Internet (wo auch sonst?) abrufbar beim Amt Horst-Herzhorn.

Super14

Udo
  Thema: Nicht alle Wünsche sind realisierbar....
Udo

Antworten: 4
Aufrufe: 2270

BeitragForum: DSL Verfügbarkeit in Hohenfelde   Verfasst am: 21.02.2014 20:21   Titel: (Kein Titel)
Hallo,

damit es nicht langweilig wird........noch etwas zu lesen:

19.02.2014

Deutschland weiter hinten beim Glasfaser-Ausbau

FTTH und FTTB (Glasfaser bis ins Haus bzw. bis zum Gebäude) werden in Europa fleißig ausgebaut. Deutschland jedoch findet den Anschluss noch nicht und erreicht nicht mal ein Prozent an Glasfaser-Versorgung.

Stockholm (red) - Fiber to the Home und Fiber to the Building (FTTH, FTTB) nehmen Fahrt auf: 29 Prozent mehr Internet-Breitbandverbindungen mit dieser Technologie gab es 2013. Dies gab das Fiber to the Home Council Europe auf seiner alljährlichen FTTH Conference bekannt, die dieses Mal in Stockholm stattfindet. Damit hat sich das Wachstum gegenüber 2012 (15 Prozent) nahezu verdoppelt.

Glasfaser-Trend in Spanien
In 13 EU-Ländern gab es 2014 über 30 Prozent mehr FTTH- und FTTB-Kunden als 2013. Spanien führt mit 64 Prozent Zuwachs, gefolgt von den Niederlanden mit 43 Prozent. Den dritten Platz teilen sich Frankreich und Portugal mit je 41 Prozent.

Betrachtet man die absoluten Zahlen der EU-28, zeigen sich die Franzosen und Schweden am besten vernetzt: In beiden Ländern gibt es bereits mehr als 1,2 Millionen FTTH- und FTTB-Nutzer. Russland ist ein Schwergewicht mit nahezu 9 Millionen FTTH/B-Anschlüssen, hier gab es 2013 einen Zuwachs von 1,4 Millionen. In der Ukraine sind 1,3 Millionen Abonnenten auf dem aktuellsten technischen Stand, in der Türkei sind es 1,1 Millionen.

Außerhalb Europas zeigen sich China mit 37 Millionen und Japan mit 24,7 Millionen FTTH/B-Nutzern mit Abstand am fortschrittlichsten.
34 Prozent in Litauen mit Glasfaser versorgt

Eine Versorgungsrate von 20 Prozent aller Haushalte mit direkter Glasfaser-Verbindung bis in die Wohnung oder bis zum Gebäude haben bislang weltweit nur neun Länder erreicht, und lediglich drei davon liegen in Europa. Mit 85 Prozent FTTH/B-Vernetzung führen die Vereinigten Arabischen Emirate das globale FTTH-Ranking an, gefolgt von Südkorea, Hongkong, Japan, Singapur und Taiwan. Hier reichen die Vernetzungsgrade von 63 bis 37 Prozent. Führend in Europa und Siebter im weltweiten Vergleich ist Litauen mit 34 Prozent an Glasfaser angeschlossenen Haushalten, gefolgt von Schweden (26,5 Prozent) und Lettland (23,3 Prozent). Alle anderen europäischen Volkswirtschaften bleiben unter der 20-Prozent-Schwelle.

England und Deutschland schafften auch 2013 nicht einmal die Minimalschwelle von einem Prozent der Haushalte, die einen Glasfaseranschluss nutzen.

Zwei Prozent der Schweizer mit Glasfaser
Neu im FTTH-Ranking ist die Schweiz. Hier sind mittlerweile immerhin zwei Prozent aller Haushalte Glasfaser-vernetzt, das entspricht einem Zuwachs von 235 Prozent für 2013. Unter den 73.816 FTTH/B-Nutzern bei den Eidgenossen waren im vergangenen Jahr 70 Prozent Neuanschlüsse, das ist Europarekord. Die Türkei (46 Prozent), Spanien (39 Prozent) und Polen (32 Prozent) landeten auf den Plätzen, mit niedrigeren Zuwächsen, allerdings bei weit größerer Bevölkerung.

Das weltweite und europäische FTTH -Ranking sowie die Präsentation der Pressekonferenz auf der FTTH Conference 2014 gibt es zum Download unter http://www.stockholm.ftthcouncil.eu/welcome/media-news

So sieht es aus in der Bananenrepublik Deutschland und Hohenfelde hat ein Vorbild.

Real mad
Udo
  Thema: Nicht alle Wünsche sind realisierbar....
Udo

Antworten: 4
Aufrufe: 2270

BeitragForum: DSL Verfügbarkeit in Hohenfelde   Verfasst am: 21.02.2014 19:56   Titel: (Kein Titel)
Hallo,

kleine Info zum Thema Breitband:


14. 02. 2014
Telekom will Kupferkabel schneller machen

Die Deutsche Telekom will bestehende Kupferkabel-Leitungen so leistungsfähig machen, dass sie nicht durch kostspielige Glasfaser-Verbindungen ersetzt werden müssen. So könnte viel Geld eingespart werden.

Berlin (red) - Noch in diesem Jahr wolle die Telekom (www.telekom.de) die Übertragungstechnik G.fast im Feldversuch testen, berichtet die WirtschaftsWoche. Entwickelt wurde die Technik von Alcatel-Lucent und Huawei. Zur Marktreife soll sie schon im kommenden Jahr gelangen.

Bis zu 500 Mbit/s über Kupferkabel

Die Leistung eines Kupferkabels könnte auf bis zu 500 Mbit/s erhöht werden, deutlich mehr also, als derzeit über Glasfaser oder VDSL erreicht werden. Bruno Jacobfeuerborn, der Technik-Chef der Telekom, bestätigte dem Magazin gegenüber die Pläne. "Die Telekom beteiligt sich aktiv an der Standardisierung der "G.fast"-Technik", so Jacobfeuerborn. Bisherige Pläne sahen vor, DSL-Anschlüsse mittels Vectoring auf 100 Mbit/s zu beschleunigen und dann bis 2020 Glasfaser bis an die Gebäude zu verlegen (FTTH).

Langsamer Glasfaser-Ausbau

Bisher geht der Glasfaser-Ausbau in Deutschland eher schleppend voran; weniger als ein Prozent der Haushalte sind damit versorgt. Zudem sind regionale Anbieter wie M-net und Netcologne der Telekom in Sachen Glasfaser voraus. Mit G.fast könnte der Konzern jedoch Milliarden einsparen, so die WirtschaftsWoche.[size=Schrift Größe] [/size]

Wird unsere Gemeinde(ver)treter wohl kaum interessieren.

Udo
  Thema: Terminkalender des Gemeinderats
Udo

Antworten: 9
Aufrufe: 4439

BeitragForum: Anregungen, Fragen, Probleme, Vorschläge zur Gemeindepolitik   Verfasst am: 26.01.2014 16:30   Titel: (Kein Titel)
Hallo,

der stellvertretende Bürgermeister und WGH-Mitbegründer Torben Stuke wollte hier die Sitzungstermine der GV, bzw. alle Termine der Gemeindevertretung eintragen.

Seit Jahren sind keine Termine eingetragen worden; haben Sitzungen stattgefunden?

Die WGH ist mit der Aussage angetreten den Bürger zu informieren und einzubinden. Er sollte auch an Fraktionssitzungen teilnehmen dürfen.

Alles Worthülsen !!!!

Es wird geklüngelt wie eh und je. Der Bürger wird mit voller Absicht nicht informiert, denn.................Wissen ist Macht.

Aber es gibt auch das Internet. In diesem kann sich der interessierte Bürger informieren und seine Meinung auch veröffentlichen (wobei ein schnelles Breitband von Vorteil wäre).

In Erwartung von Informationen seitens ??? in dieser Rubrik oder kleiner Niedlichkeiten zum Jahresende in den Hohenfelder Nachrichten


Super14

Udo
  Thema: L 112
Udo

Antworten: 1
Aufrufe: 1141

BeitragForum: Hohenfelde und die L112   Verfasst am: 25.01.2014 14:00   Titel: L 112
Hallo,

am 30. Januar 2014 findet um 19.30 Uhr die 4. öffentliche Sitzung des Bauausschusses der Gemeinde Hohenfelde statt.

Unter Tagesordnungspunkt 6 steht

Verkehrsaufkommen der L112
Antrag an den Landesbetrieb zur Durchführung einer Verkehrszählung und Ausweisung als mautpflichtige Strecke


Was soll damit erreicht werden? Eine Verkehrszählung ist in Ordnung um mit diesen Zahlen für die Zukunft planen zu können. Sie muss aber auch rund um die Uhr erfolgen und nicht nur an einem Tag.

Was soll denn gezählt werden? Jedes Fahrzeug oder nur der Schwerlastverkehr?

Wer soll denn evtl. Maut bezahlen; z Zt. kann nur der Schwerlastverkehr herangezogen werden und auch diese Massnahme ist nicht so einfach durchzusetzen.
Wäre die A 20 schon gebaut und die L112 eine nicht mautpflichtige Umgehungsstrecke würde die Sachlage schon anders aussehen.

Egal, die Gemeinde Hohenfelde hat von einer Mautpflicht wenig. Angekündigt wurde diese Aktion aber schon in den Hohenfelder Nachrichten zur Kommunalwahl 2013.

In der Vergangenheit wurden schon viele Massnahmen für eine Verkehrsberuhigung debattiert; doch ernsthaft verfolgt wurde nichts.
Fahrbahn verschwenkungen mit Verkehrsinseln an den Ortseinfahrten, Geschwindigkeitsbegrenzung im Ort, Geschwindigkeitsbegrenzung Ortsausgang Richtung A23
( ab der A 23 in Richtung Steinburg ist Tempo 70 Höchstgeschwindigkeit; auch die Strecke nach Dauenhof ist mit Tempo 80 reglementiert)
es geht immer etwas, wenn es mit dem nötigen Druck verfolgt wird.

Wer sich aber mehr auf Amts- und Kreisebene mit der "großen Politik" beschäftigt, verliert den Blick auf die "kleinen Probleme" der Gemeinde.

Vielleicht wird der Bürger am Jahresende in den Hohenfelder Nachrichten über den Sinn und Zweck und das Resultat dieses Antrags aufgeklärt.

Das Jahr 2014 fängt gut an yaisse

Udo


P. S: Die Gemeinde Hohenfelde hat seit Dezember 2013 eine neue Hauptsatzung.
  Thema: Was ist los mit der WGH?
Udo

Antworten: 1
Aufrufe: 2018

BeitragForum: Gemeindepolitik   Verfasst am: 22.11.2013 13:27   Titel: (Kein Titel)
Hallo,

die Kommunalwahl vom 26. Mai 2013 brachte das nicht überraschende Ergebnis von 6 CDU, 4 WGH und 1 SPD.
Nun können diese Nichtgemeindevertreter sondern Handlanger ihrer Parteien und Eigeninteressen für einen gewissen Zeitraum im begrenzten Rahmen weiter schalten und walten.

Es ist daher verwunderlich, daß erneut ein WGH' ler die Segel gestrichen hat: noch dazu ein (wenigstens zu Anfang) engagierter Mitbegründer und Fürsprecher.


Bekanntmachung Nr. 70 / 2013
des Amtes Horst-Herzhorn für die Gemeinde Hohenfelde

Feststellung über das Nachrücken eines Gemeindevertreters der GemeindeHohenfelde gemäß § 44 Abs. 3 GKWG

Herr Marc Wagner hat mit Schreiben vom 12.10.2013 auf seinen Sitz in der Gemeindevertretung verzichtet.

Hiermit stelle ich als neuen Vertreter Herrn Jan-Christopher Kühl, Zimmerer, Halenbrook 6a, 25358 Hohenfelde fest.

Herr Kühl ist Mitglied der Wählergemeinschaft Hohenfelde.

Diese Bekanntmachung ist vom 11. 11. 2013


Mir ist nicht bekannt welche Gründe Herrn Wagner zu diesem Schritt bewegt haben, doch es ist eine Anregung für weitere Verzichtserklärungen.

Super14

Udo
  Thema: CDU Hohenfelde
Udo

Antworten: 0
Aufrufe: 1338

BeitragForum: Gemeindepolitik   Verfasst am: 21.05.2013 18:24   Titel: CDU Hohenfelde
Hallo,

auch die CDU (Chronisch Demente Union) Hohenfelde hat nicht vergessen, dass am Wochenende eine Kommunalwahl angesetzt wurde und buhlt jetzt um die Stimme des Wählers.

Die Hohenfelder Nachrichten sahen auf den ersten Blick aus wie eine Todesanzeige in der Zeitung..............schwarz! Die abgebildeten Personen sind kaum zu erkennen. Dies ist vielleicht auch gewollt.

Die angesprochenen Ziele sind schon lange im Gespräch. Es entspricht aber dem Krankenbild dementer Personen: Langzeitgedächtnis funktioniert besser als das Kurzzeitgedächtnis.
Deswegen auch keine Aussage in bezug auf Breitband; wurde ja auch schon mit einer kleineren Klientel nach der Fahrradausfahrt besprochen.
So bewegt sich die CDU nach vorn:
Animaux06

Es hat sich auf der politischen Ebene in der Gemeinde Hohenfelde nichts geändert. Der Bürger und dessen Meinung wird nach der Wahl weiter nicht beachtet und hat leider auch nicht die Möglichkeit unfähige Vertreter abzuwählen. Im Gegenteil: es gibt geltungsbedürftige Politiker/innen, die sich mehrere dotierte Plätze sichern, ohne viel dafür zu tun.

Anscheinend hat der Wähler dies verdient; wenn nicht, dann wacht auf und wählt richtig !
pq

In diesem Sinne
Udo
  Thema: Die Wählergemeinschaft Hohenfelde - Ableger der SPD???
Udo

Antworten: 19
Aufrufe: 8824

BeitragForum: Gemeindepolitik   Verfasst am: 09.05.2013 18:19   Titel: (Kein Titel)
Hallo,

alle Wahljahre wieder.......................Wahlspots, Plakate, Flyer, Infoblätter und Zeitungsartikel.
Auf allen politischen Ebenen wird um die Stimme bzw. das kleine berühmt-berüchtigte Wahlkreuz gebuhlt.

So auch die Wählergemeinschaft Hohenfelde.

Es wurde ein Infoblatt zur Kommunalwahl am 26. Mai 2013 verteilt.
Informationsgehalt bei Null, dafür wieder sehr viel Selbstbeweihräucherung und die üblichen Versprechen.
Einschränkung: die gesamte Kraft wird eingesetzt. Diese eigene Einschätzung ist sehr aussagekräftig!!!

Der Punkt "Bürgerversammlung" macht mich stutzig. Hier ein Auszug aus der Hauptsatzung Hohenfeldes:

§4
Einwohnerversammlung
(1) Die oder der Vorsitzende der Gemeindevertretung beruft einmal im Jahr eine Versammlung der Einwohnerinnen
und Einwohner ein. Das Recht der Gemeindevertretung, die Einberufung einer Einwohnerversammlung zu verlangen,
bleibt unberührt.

Also hätte die WGH einen Antrag stellen können; vorausgesetzt sie hat ein Interesse an einer Informationsveranstaltung
für den Bürger.
Die WGH hätte auch von sich aus zu einer Informationsveranstaltung einladen können, siehe Programmpunkt:
aktive Einbindung der Bürgerinnen und Bürger in die politische Meinungsbildung.

Weiterhin hat Frau Gaudlitz doch erst vor kurzem nach der CDU (Chronisch Demente Union) - Radtour eine
"Bürgerversammlung" im kleinen intimen Kreis abgehalten; es ging um hochbrisante Themen wie A 20, L 112 (Reparatur)
und Breitband (was auch immer damit gemeint ist).

Die Bewerber/innen um Ämter und Mandate belügen und betrügen nicht nur das "Stimmvieh" , sondern beuten den Staat aus.

Nach der Wahl können sie schalten und walten wie sie möchten. Verfahren wird nach dem Konrad Adenauer zugeschriebenen
Zitat: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.


Es ist zum XXpuke

Udo
  Thema: Die Wählergemeinschaft Hohenfelde - Ableger der SPD???
Udo

Antworten: 19
Aufrufe: 8824

BeitragForum: Gemeindepolitik   Verfasst am: 26.04.2013 22:39   Titel: (Kein Titel)
Hi Folks,
schon gemerkt? Es ist wieder Wahlzeit!!!
Sowohl die CDU als auch die Familie Stuke (sprich: Wählergemeinschaft Hohenfelde) meldet sich in der Zeitung zu Wort.
Der ansonsten unliebsame Wähler soll seine Stimme abgeben und dann für die nächste Wahlperiode stumm bleiben ( die Stimme hat er/sie ja eh abgegeben).
Die Wahlversprechen (deswegen auch Versprecher!) wurden nicht eingehalten und werden auch in der Zukunft nicht eingehalten.
Frau Gaudlitz möchte wieder auf mehreren Hochzeiten tanzen (Kreis, Amtsebene und Gemeinde) und hat sich schon eine Uhr mit einer 25 - Stunden - Skala zugelegt.
Also dann
Viel Vergnügen mit den alten/neuen Königinnen und Königen.

Super14
Udo
  Thema: DSL Verfügbarkeit in Hohenfelde
Udo

Antworten: 96
Aufrufe: 26954

BeitragForum: DSL Verfügbarkeit in Hohenfelde   Verfasst am: 30.05.2012 23:56   Titel: (Kein Titel)
Hallo,

meinst du die A 20 ? Wenn ja, ist dem nicht so. Die Trasse schneidet die Hohenfelder vom Verteiler in Dauenhof ab; es müssten also Leerrohre unter der Trasse verlegt werden. Bisher ist von politischer Seite in der Beziehung nichts angedacht (man beachte das Verb "denken" in bezug auf Politik).
Bis zum Bau der Autobahn vergehen aber noch einige Jährchen und es gibt noch ein paar Wahlen oder neue schnelle Datenautobahnen.
Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Vielleicht kommt mit der neuen großen Überlandleitung für Strom ja eine kleine Leitung für die Daten.

Bis dahin
Udo
  Thema: DSL Verfügbarkeit in Hohenfelde
Udo

Antworten: 96
Aufrufe: 26954

BeitragForum: DSL Verfügbarkeit in Hohenfelde   Verfasst am: 06.05.2012 23:42   Titel: (Kein Titel)
Artikel aus der Norddeutschen Rundschau:


Kreis steinburg. Die Ausschreibungsunterlagen für eine möglichst flächendeckende Versorgung des Kreises Steinburg mit schnellem Internet waren gerade einmal 24 Stunden auf dem Markt, da hatten sich schon die ersten Interessenten gemeldet. "Darunter auch namhafte Anbieter", freut sich Henning Rathjen. Auf der Versammlung des Zweckverbandes Breitbandversorgung berichtete er als Vorsteher jetzt vom aktuellen Stand - und verbreitete Optimismus. Auch zwei Jahre nach der Gründung der ehrgeizigen Initiative sind noch immer 97 Steinburger Gemeinden mit im Boot. Zurückgezogen haben sich Breitenburg, Huje, Kleve und Krempermoor, wo die Stadtwerke Itzehoe ins Geschäft mit der schnellen Glasfaserleitung einsteigen. Ziel bleibt laut Ratjen auch weiterhin die flächendeckende Versorgung aller Steinburger Haushalte und Betriebe mit Lichtwellenleitern, wobei es für ganz schwierige Standorte auch leicht abgespeckte Lösungen geben soll. Im vergangenen Jahr hatte es im ersten Anlauf für den Zweckverband allerdings einen Fehlschlag gegeben. Das 100-Millionen-Projekt war offenbar eine Hausnummer zu groß. In der neuen Ausschreibung wurden einige Hürden abgesenkt und vor allem die Aufteilung in sieben Abschnitte ermöglicht, was in etwa den Grenzen der Ämter entspricht. Auch gebe es bei der Höhe der fälligen Pachten und bei der zunächst angedachten Mindestlaufzeit von 25 Jahren mehr Spielraum. Mehr Flexibilität bei Anschlussgebühren soll ebenfalls verlockend wirken.

In Vorgesprächen hätten potentielle Anbieter, auch solche aus der Region, großes Interesse signalisiert, sagte Ratjen. Er verhehlte aber nicht, dass am Ende die Anschlussquote ein entscheidender Faktor sei. Die versammelten Bürgermeister ermunterte er denn auch, weiter in der Bevölkerung für das zukunftsweisende Projekt zu trommeln.

Nach dem derzeitigen Zeitplan sollen die Angebote auf die Ausschreibung bis 30. Juni vorliegen. Ende September könnten die ersten Verhandlungsrunden starten. Das Ziel: Start der Umsetzung in den ersten Gemeinden am 1. April nächsten Jahres. Henning Ratjen unterstrich noch einmal, dass die flächendeckende Versorgung des gesamten Kreisgebietes das Ziel sei. "Das braucht aber auch Zeit", meinte er weiter. Und: "Das Solidaritätsprinzip ist dabei extrem wichtig."
 
Seite 1 von 13 Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 11, 12, 13  Weiter
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Hohenfelder Forum letztes Thema RSS feed 
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group Dein eigenes kostenloses Forum
Xbox Xtreme by Scott Stubblefield


Kostenloses Forum mit Portal, Shoutbox, Album Galerie, Smilies, Styles, Cash » kostenloses phpbb forum

© 2007-2009 phpBB 6 & Gooof.de, ein Kostenloses Forum mit unvorstellbaren Möglichkeiten. kostenloses phpbb forum

Forum-Tools: Impressum - Datenschutzerklärung - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album
Links: Webtools : Support : Kostenloses Forum : Free Forum : phpBB3 : Gratis-Board : Entdecken web tracker